Login
In regelmässigen Abständen stellen wir eine spannende Person aus unserem Team vor. Heute geht’s weiter mit Gianluca Augustin – Leiter Kundensupport bei KLARA.
Wir sind KLARA

5 Fragen an Gianluca Augustin.

11.08.2020
Lesezeit: 2 min

Lieber Gianluca, du leitest den Kundensupport bei KLARA. Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?
Einen typischen Arbeitstag gibt es bei KLARA fast nicht. Wir sind immer in Bewegung und versuchen von Tag zu Tag besser zu werden. Natürlich gibt es regelmässige Arbeiten. Ich unterstütze das Team bei kniffligen Kunden Fragen und habe diverse Abgleiche mit anderen Abteilungen. Gibt es etwas Neues bei KLARA, hat das immer einen Einfluss auf den Support. Entsprechend ist ein grosser Teil meiner Aufgabe Informationen zu sammeln, zu verarbeiten und in geeigneter Form weiterzugeben, damit am Ende der Kunde davon profitieren kann.

Lesezeit: 3 min

Seit der Coronakrise arbeitet auch dein Team vor allem im Homeoffice. Wie wirkt sich das auf deinen Berufsalltag aus?
Ich bin massiv mehr am Telefonieren. Der Abstimmungsaufwand hat sich ziemlich erhöht. Besonders in den ersten Wochen. Die Unsicherheit im Team und die ungewohnten Umstände haben zudem dazu beigetragen, dass ich noch enger im Kontakt mit den einzelnen Teammitgliedern stand. In der Zwischenzeit finden sich aber alle gut zurecht und haben sich an die neue Arbeitsumgebung gewöhnt.

Wie können die Schweizer KMU deiner Meinung nach von der Digitalisierung profitieren?
Natürlich könnte ich jetzt sagen, die Corona Krise sei ein Paradebeispiel. Ich finde aber, dass die Digitalisierung so viele positive Aspekte mit sich bringt und es keine Krise braucht diese zu erkennen. Als Heimweh-Bündner, zieht es mich regelmässig in die Berge. Damit ich dem Verkehr ausweichen kann, fahre ich häufig bereits am Donnerstag. Am Freitag arbeite ich dann gemütlich via Hotspot mit meinem Laptop von wo immer ich will. Die Digitalisierung bietet viel Freiheit und wenn es der Job zulässt, sollte man diese unbedingt nutzen.

 

gianluca

«Die Digitalisierung bietet viel Freiheit und wenn es der Job zulässt, sollte man diese unbedingt nutzen.»

 

 

Dein Team hat täglich direkten Kundenkontakt. Da gibt es sicherlich viel Feedback zu den KLARA Angeboten. Wie geht ihr damit um?
Das Feedback und die Inputs die wir erhalten sind unglaublich! Wir haben viele Kunden, die uns aktiv unterstützen wollen, noch besser zu werden. Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel Zeit sich unsere Kunden nehmen uns zu erklären, was sie sich noch vorstellen könnten oder wie sie mit dem Produkt arbeiten. Dazu reicht bereits ein Blick in die KLARA Community. Wir versuchen die Feedbacks möglichst zu bündeln und entsprechend weiterzugeben. Hier müssen wir uns immer die Frage stellen: Ist das ein Feedback wovon viele unserer Kunden profitieren können? Zudem erkennt man nach und nach anhand der Fragen der Kunden «Muster». Dadurch merken wir im Support als erste, wenn ein Produkt oder ein Workflow nicht wie gewünscht verstanden wird.

Was brennt dir auf der Zunge?

Wir wären nicht KLARA, wenn wir unsere Kunden aussen vor lassen würden. Wolltest du schon immer eine Frage an unser Team stellen? Her damit!

  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die
  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die
  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die

Welches Angebot von KLARA begeistert dich am meisten?
Hmmm… das ist schwierig. Vermutlich die Buchhaltung. Auch wenn das alles andere als mein Lieblingsfach war im Studium. Die Buchhaltung bildet das Herzstück von KLARA für viele Produkte. Sie kommuniziert mit der Kasse, der Auftragsverwaltung, mit dem Lohnmodul oder dem Online Shop. Dadurch ist es für mich das Angebot, welches am meisten zur Vereinfachung des Büros beiträgt. Zudem ist es eine etwas andere Buchhaltung und bietet auch Buchhaltungsmuffeln die Möglichkeit einiges bis alles davon selbst zu übernehmen.

Sicher ist sicher!

Da die Krankenkasse nur für Nichtberufsunfälle aufkommt, bist du gesetzlich dazu verpflichtet, eine Versicherung gegen Berufsunfälle für deine Hilfskraft abzuschliessen – selbst, wenn sie nur wenige Stunden bei dir arbeitet. Kümmert sich deine Haushaltshilfe jedoch mehr als acht Stunden pro Woche um deinen Haushalt, gilt es zusätzlich eine Nichtberufsunfallsversicherung für sie abzuschliessen.

klara-logo-img

KLARA Tipp:

Was es bei den Sozialversicherungen für deine Angestellten zu beachten gibt, wie viel Lohn für Tätigkeiten im Haushalt angemessen ist, Informationen rund ums Thema Haushaltshilfe einstellen, findest du im nachfolgend downloadbaren Merkblatt.
Merkblatt herunterladen
Bist du bereit für den nächsten Schritt?
Registriere dich jetzt kostenlos und digitalisiere dein Büro.
klara-cta-projekt-task-uebersicht

Mehr Tipps aus dem KLARA Blog.