Login
Ab 2021 haben Schweizer KMU eine weitere Möglichkeit, ihre MWST online abzurechnen. Die Vor- und Nachteile.
KLARA Blog

MWST online abrechnen: Mit oder ohne Account?

10.12.2020
Lesezeit: 4 min

Die MWST-Abrechnung auf Papier wird ab 2021 weitgehend abgeschafft. Damit Schweizer KMU einen einfacheren Zugang zur elektronischen Deklaration erhalten, führt die Eidgenössische Steuerverwaltung ein neues Angebot ein. Das musst du dazu wissen.

Die meisten Unternehmerinnen und Unternehmer kennen es: Jedes Quartal flattert die Abrechnung für die Mehrwertsteuer ins Geschäft. Um sich den Papierkram zu ersparen, rechnet bereits heute rund die Hälfte aller Schweizer Firmen ihre MWST online ab.

Lesezeit: 5 min

MWST ohne Papierkram

Ab 2021 ist nun definitiv Schluss mit der Papierabrechnung. Die Eidgenössische Steuerverwaltung versendet die herkömmliche Abrechnung per Post nur noch auf schriftliches Gesuch hin. Die elektronische MWST-Abrechnung wird so zum Standard.

Eine weitere Neuerung: MWST-pflichtigen Firmen steht im neuen Jahr die «MWST-Abrechnung easy» zur Verfügung. Die Kernidee: Alle betroffenen KMU können von nun an ihre MWST elektronisch abrechnen, ohne einen Online-Account bei der ESTV zu eröffnen. Das Angebot «ESTV SuisseTax» mit Account bleibt aber weiterhin bestehen.

Elektronische Abrechnung ohne Account

Wer sich für die einfachere Variante der elektronischen Abrechnung entscheidet, profitiert von einfachen Grundfunktionen:

  • Vereinfachtes Login.
  • Eingeben der steuerrelevanten Angaben und automatische Berechnung der Steuer.
  • Diverse Erinnerungsfunktionen.
  • Unterzeichnen der MWST-Abrechnung durch Steuerpflichtige in Vertretungsverhältnissen.

Wer die MWST bereits online mit dem «ESTV SuisseTax»-Login abrechnet, dem fällt auf: Bei «MWST-Abrechnung easy» fehlen wichtige Funktionen, die in der Variante mit Account bereits seit einiger Zeit gang und gäbe sind. Dazu gehören:

  • Nachträgliches Einreichen von Korrekturabrechnungen.
  • Beantragen von Fristverlängerungen.
  • Upload-Funktion direkt aus der Buchhaltungssoftware.

So funktioniert die einfache Online-Abrechnung

Du möchtest deine MWST in Zukunft ohne ESTV-Account deklarieren? Nichts einfacher als das:

  1. Rufe die Seite www.estv.admin.ch auf.
  2. Klicke auf «MWST abrechnen ohne Account» und dann aufs Login.
  3. Gib deine Schweizer Mobiltelefonnummer ein und logge dich mit dem Sicherheitscode, den du per SMS erhalten hast, ein.
  4. Tippe den individuellen Abrechnungscode ein, den du von der ESTV erhalten hast.
  5. Nun kannst du das Online-Formular aufüllen – so wie du das früher auf Papier gemacht hast.
  6. Der Steuerbetrag wird automatisch ausgerechnet.
  7. Mit einem Klick hast du deine MWST-Abrechnung eingereicht.

Mehr Infos zur Abrechnung ohne Account und wie deine Treuhänder mit der neuen Abrechnungsart umgehen, findest du in diesem Video:

Frame 4Video MWST(2)

Tipp: Bei der Online-Abrechnung kannst du wählen, ob du Brutto- und Netto-Beträge verwendest. Achte deshalb unbedingt darauf, dass du für jedes betroffene Feld den richtigen Betrag eingibst und Brutto/Netto nicht miteinander vermischst.

Was bedeutet das für KLARA Nutzer?

Für Nutzer der KLARA Buchhaltungslösung ändert sich nicht viel. Wer seine MWST-Daten direkt aus der KLARA Buchhaltung exportiert und beim ESTV-SuisseTax-Portal hochgeladen hat, nutzt weiterhin die Abrechnung mit dem Account. Wer bisher die Daten aus KLARA abgeschrieben, von Hand aufs Papier übertragen und an die Behörden per Post geschickt hat, sollte so schnell wie möglich auf einen elektronischen Kanal wechseln.

Fazit: Mit oder ohne Account?

Mit dem neuen Service möchte die Eidgenössische Steuerverwaltung denjenigen Firmen den Zugang zur Online-Abrechnung vereinfachen, die bisher auf die Papierform beharren. Wir sagen: Die Variante mit dem Account ist vorteilhafter, weil dabei auch Korrekturabrechnungen, Fristverlängerungen und weiteres eingereicht werden können. Ausserdem ist das Übermitteln von Daten direkt aus der Business-Software mit der einfachen Variante ohne Account nicht möglich. 

Wir wünschen dir viel Erfolg!

Gut zu wissen.

Du kannst deine Kundennummer beim zuständigen Steueramt erfragen. Bitte beachte: Passe danach bei den quellensteuerpflichtigen Mitarbeitern die Angaben an (siehe Schritt 6)

  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die
  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die
  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die

Sicher ist sicher!

Da die Krankenkasse nur für Nichtberufsunfälle aufkommt, bist du gesetzlich dazu verpflichtet, eine Versicherung gegen Berufsunfälle für deine Hilfskraft abzuschliessen – selbst, wenn sie nur wenige Stunden bei dir arbeitet. Kümmert sich deine Haushaltshilfe jedoch mehr als acht Stunden pro Woche um deinen Haushalt, gilt es zusätzlich eine Nichtberufsunfallsversicherung für sie abzuschliessen.

klara-logo-img

KLARA Tipp:

Was es bei den Sozialversicherungen für deine Angestellten zu beachten gibt, wie viel Lohn für Tätigkeiten im Haushalt angemessen ist, Informationen rund ums Thema Haushaltshilfe einstellen, findest du im nachfolgend downloadbaren Merkblatt.
Merkblatt herunterladen
Buchhaltung vereinfachen?
Jetzt kostenlos registrieren und mit der Online Buchhaltung von KLARA starten.
klara-website-cta-modul-ipad-buchhaltung-rechnung-bezahlen
klara-bubble-buchhaltung-de

Mehr Tipps aus dem KLARA Blog.