Login
Roman Maranta arbeitet bei Fortuna Rechtsschutzversicherung. Erfahre hier im Interview, wie du dich im betrieblichen Alltag rechtlich absicherst und wie du dich bei rechtlichen Streitigkeiten aufs Tagesgeschäft konzentrieren kannst.
KLARA Blog

«So sichern sich KMU rechtlich ab.»

27.10.2020
Lesezeit: 4 min

Viele KMU können mit dem Begriff «Betriebsrechtsschutz» nicht viel anfangen.

Warum sollten sich auch kleine Firmen rechtlich absichern?

Kleinunternehmen und Selbstständige stehen tagtäglich in Kontakt mit Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern oder Behörden. Es ist ganz normal, dass aus dieser Vielzahl von Geschäftsbeziehungen auch Konflikte entstehen können. Wenn die Auseinandersetzungen nicht bilateral geklärt werden, können sie im Rechtsstreit enden. Dieser kostet Zeit, Nerven und vor allem Geld. Die Betriebsrechtsschutzversicherung schützt das Unternehmen vor juristischen und finanziellen Risiken im betrieblichen Alltag. Erfahrene Juristen und Anwälte sorgen dafür, dass das Unternehmen zu seinem Recht kommt. So kann es sich voll und ganz auf das Kerngeschäft konzentrieren.

Lesezeit: 5 min

Was sind typische Fälle, die über eine Rechtsschutzversicherung abgewickelt werden können?

Nennen wir zwei Beispiele:

Beispiel 1: Arbeitsrecht
Eine Mitarbeiterin der Lohn GmbH hat gekündigt. Nach ihrem Austritt macht sie hohe Lohnnachforderungen und Überstunden geltend. Die Lohn GmbH kann in diesem Fall mit uns Kontakt aufnehmen, um den Konflikt zu lösen. Mit unserer Intervention kann die Sachlage geklärt und mögliche ungerechtfertigte Forderungen zurückgewiesen werden.
Beispiel 2: Vertragsrecht
Die Koch AG hat die neue Küche termingerecht im Einfamilienhaus ihres Kunden eingebaut. Dennoch kommt es zum Streit: Der Kunde verklagt die Koch AG wegen mangelhafter Arbeit. Wir stehen der Koch AG zur Seite, um den Sachverhalt zu klären. Dabei stellt sich heraus, dass die Forderung ungerechtfertigt ist. Die Klage kann daraufhin abgewiesen werden.


Das Jahr 2020 ist in vielerlei Hinsicht untypisch. Inwiefern hat dies Auswirkungen in Bezug auf rechtliche Themen von Kleinunternehmen und Selbstständigen?

Die Corona-Pandemie stellt Unternehmen in allen Grössen vor noch nie dagewesene Herausforderungen. Selbstständige und kleine Unternehmen sind mit Rechtsfragen konfrontiert, mit denen sie bisher nie zu tun hatten. Die Fragestellungen von KMU sind dabei breit gestreut: Von Arbeitsrecht über Miet- und Steuerrecht bis zum Vertragsrecht. Umso wichtiger ist es, sich gerade in dieser Situation Hilfe zu suchen, um als Betrieb handlungsfähig zu bleiben und den rechtlichen Spielraum besser zu kennen.

Wir haben bemerkt, dass sich Unternehmen in Zeiten von grosser Ungewissheit durch die Unterstützung unserer Rechtsexperten auf der sicheren Seite fühlen. Die Nachfrage für Rechtsberatungen ist extrem hoch. Deshalb steigt auch die Beliebtheit des Beratungsrechtsschutzes. Dabei stehen erfahrene Rechtsexperten oder Anwälte den Unternehmen zur Seite, um Rechtsangelegenheiten zu klären. Das schafft Sicherheit und Orientierung.

Fortuna ist seit diesem Jahr Partnerin von KLARA. Wie können die Kunden im KMU-Segment von dieser Partnerschaft profitieren?

KLARA-User profitieren von einem Prämienrabatt von 15% auf unsere Fortuna Betriebsrechtsschutzversicherung. Damit steht den KLARA-Usern eine innovative Betriebsrechtsschutzversicherung zur Verfügung, die ganz nach den betrieblichen Bedürfnissen modular aufgebaut werden kann. So können KMU genau die Unternehmensbereiche rechtlich absichern, die für das Unternehmen tragend sind.

Gerade in der heutigen Situation müssen Unternehmen Entscheide treffen, die auch rechtliche Auswirkungen haben können. So kann die Homeoffice-Arbeit auch zu ganz neuen Rechtsfragen zwischen Arbeitnehmenden und Unternehmen führen. Als neutraler Rechtsberater können wir zur Entscheidungsgrundlage beitragen.

Kurz ein Blick in den Aufbau unserer Betriebsrechtsschutzversicherung: Die Basisversicherung «Betriebsrechtsschutz BASIC» deckt die wichtigsten unternehmerischen Grundbedürfnisse, inklusive Arbeits- und Mietrecht. Sie lässt sich durch drei verschiedene Module erweitern, um den individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden.

1. Betriebsrechtsschutz TOP: Für Streitigkeiten mit Kunden, Lieferanten, Dienstleistern und Mitbewerbern. Empfohlen für alle KMU aufgrund der umfassenden weltweiten Deckung im Vertragsrecht.

2. Fahrzeugrechtsschutz: Für Streitigkeiten im Zusammenhang mit Fahrzeugen und Ereignissen im Strassenverkehr. Empfohlen für KMU mit Firmenfahrzeugen.

3. Beratungsrechtsschutz: Stellt den Unternehmen einen Rechtsexperten oder Anwalt zur Seite, der das Unternehmen jederzeit umfassend und persönlich in allen Rechtsangelegenheiten berät. Empfohlen für KMU, die einen persönlichen Ansprechpartner wünschen.

Weitere Vorteile der Betriebsrechtsschutzversicherung von Fortuna:

  • Umfassender Schutz in allen Rechtsbereichen, die dem Unternehmen wichtig sind.
  • Kostenübernahme in der Schweiz bis CHF 1 Million, in Europa bis CHF 500'000 und weltweit bis CHF 100'000.
  • Kein Selbstbehalt, kein Mindeststreitwert.
  • Schnelle und persönliche Unterstützung von erfahrenen Rechtsexperten und Anwälten.

Was kann ich als Kleinfirma tun, wenn ich mich jetzt rechtlich absichern möchte?

KLARA-User können über den Widget Store in wenigen Schritten einfach und schnell die Fortuna Betriebsrechtsschutzversicherung abschliessen – und dabei von 15% Prämienrabatt profitieren.

Bei Fragen im Bereich Unternehmensversicherungen, die über die Betriebsrechtsschutzversicherung hinaus gehen, kann zudem im Widget Store eine unverbindliche 360°-Beratung von Generali angefordert werden. Worum es dabei geht und was alles darin enthalten ist, kann in diesem Blogbeitrag nachgelesen werden.

Gut zu wissen.

Du kannst deine Kundennummer beim zuständigen Steueramt erfragen. Bitte beachte: Passe danach bei den quellensteuerpflichtigen Mitarbeitern die Angaben an (siehe Schritt 6)

  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die
  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die
  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die

Sicher ist sicher!

Da die Krankenkasse nur für Nichtberufsunfälle aufkommt, bist du gesetzlich dazu verpflichtet, eine Versicherung gegen Berufsunfälle für deine Hilfskraft abzuschliessen – selbst, wenn sie nur wenige Stunden bei dir arbeitet. Kümmert sich deine Haushaltshilfe jedoch mehr als acht Stunden pro Woche um deinen Haushalt, gilt es zusätzlich eine Nichtberufsunfallsversicherung für sie abzuschliessen.

klara-logo-img

KLARA Tipp:

Was es bei den Sozialversicherungen für deine Angestellten zu beachten gibt, wie viel Lohn für Tätigkeiten im Haushalt angemessen ist, Informationen rund ums Thema Haushaltshilfe einstellen, findest du im nachfolgend downloadbaren Merkblatt.
Merkblatt herunterladen
Neugierig?
Jetzt kostenlos registrieren und bekannter werden.
AD-IMG-2
ad-img-3

Mehr Tipps aus dem KLARA Blog.