Login
In regelmässigen Abständen stellen wir eine spannende Person aus unserem Team vor. Heute geht’s weiter mit Gianluca Augustin – Leiter Kundensupport bei KLARA.
Wir sind KLARA

7 Fragen an An Truong

26.08.2020
Lesezeit: 2 min

Liebe An, du arbeitest als UX/UI-Designerin für KLARA. Kannst du deine Arbeit für unsere Leser, die mit dem Begriff «UX/UI» nicht vertraut sind, kurz beschreiben?

UI/UX steht kurz für User Interface und User Experience. Unsere Arbeit beschäftigt sich damit, wie eine Software aussieht und wie sie sich gegenüber dem User verhält. Oder anders ausgedrückt: Wie wir das Erlebnis unserer Kunden in KLARA so einfach und verständlich wie möglich machen.

Lesezeit: 3 min

Bei unserer Arbeit als UI/UX-Designer im KLARA Design-Team möchten wir das Leben unserer Kunden erleichtern. Ein grosser Teil unserer Arbeit besteht darin, ein Produkt zu liefern, das die Kunden verstehen. Wir arbeiten viel mit anderen Personen in unserer Organisation zusammen – von Product Ownern bis hin zum Marketing- oder Entwicklerteam. Wir lieben es, uns selbst herauszufordern und mit Menschen zu diskutieren, um unsere Produkte jeden Tag besser erlebbar zu machen.

Neben meiner Arbeit im KLARA Designteam in der Schweiz leite ich das UX-Team von KLARA in Vietnam. Wir stellen sicher, dass die Konzepte und Prinzipien von KLARA UX von den vietnamesischen Entwicklerteams gut umgesetzt werden.

Du lebst normalerweise in Ho-Chi-Minh-City in Vietnam, aber aufgrund von Covid-19 steckst du seit März in der Schweiz fest. Wie hat sich das auf deine tägliche Arbeit ausgewirkt?

Eigentlich ist dies für meinen Job eine sehr coole Gelegenheit. Als ich in Vietnam war, arbeiteten wir gewöhnlich aus der Ferne zusammen. Wir hatten jeden Tag Online-Meetings. Aber als Designer müssen wir sehr viel miteinander kommunizieren. Da ich seit etwa 6 Monaten in der Schweiz bin, kann ich die verschiedenen Zeitzonen überwinden. Somit arbeiten und diskutieren wir enger miteinander. Ich treffe viele Schweizer Kollegen, verstehe mehr von der Schweizer Kultur. Das hat mir sehr geholfen. Ich lerne sogar Schweizerdeutsch. Das ist eines meiner Ziele für dieses Jahr.

 

an-portrait

«Unsere Arbeit besteht darin, ein Produkt zu liefern, das die Kunden verstehen.»
An Truong, UX/UI-Designerin

 


Hattest du Angst, dass die Zusammenarbeit mit deinem vietnamesischen Team darunter leidet?

Am Anfang war ich etwas besorgt über die Zusammenarbeit mit meinem vietnamesischen Team. Aber zum Glück habe ich ein tolles Team. Meine Teammitglieder sind proaktiv, selbstorganisierend und haben einen starken Teamgeist. Wir stehen jeden Tag online in Kontakt. Ich glaube sogar, dass mein Team in Vietnam in der aktuellen Situation noch mehr Stärke gewinnt.

Was ist der grösste Unterschied zwischen der schweizerischen und der vietnamesischen Arbeitskultur?

Diese Frage kann ich nicht so einfach beantworten. Weil wir mittlerweile sehr lange zusammenarbeiten, sind keine grossen Unterschiede feststellbar. Sowohl in der Schweiz als auch in Vietnam arbeiten die Leute hart und machen einen tollen Job. Die Arbeitsmoral ist in beiden Ländern sehr hoch. Seit ich in der Schweiz bin, schätze ich die Fürsorge und Freundlichkeit meiner Schweizer Kollegen sehr. Ich erlebe hier eine grossartige Zeit.

Was brennt dir auf der Zunge?

Wir wären nicht KLARA, wenn wir unsere Kunden aussen vor lassen würden. Wolltest du schon immer eine Frage an unser Team stellen? Her damit!

  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die
  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die
  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die

Welche Tools setzt du ein, um mit deinen Kollegen in Kontakt zu bleiben?

Wir benutzen ziemlich viele Online-Tools für verschiedene Zwecke: Hangouts, Skype, Zoom, Confluence oder Slack. Als Designer-Team sind wir Fans von Figma. Wir arbeiten jeden Tag mit Figma. Das erleichtert die Zusammenarbeit – nicht nur in unserem Team, sondern auch mit verschiedenen Abteilungen.

Glaubst du, dass Tools wie KLARA die ortsunabhängige Zusammenarbeit in Kleinunternehmen erleichtern?

Auf jeden Fall. Ich glaube, das ist auch eines unserer Ziele bei der Entwicklung von KLARA. KLARA ist ein Ökosystem, bietet die notwendigen Funktionen und Werkzeuge zum richtigen Zeitpunkt, wenn der Benutzer sie braucht. So wird der Arbeitsprozess von Kleinunternehmen vereinfacht.

Was schätzt du an der ortsunabhängigen Arbeit am meisten?

Der Weg vom Bett ins Büro ist viel kürzer. Manchmal verlege ich den Arbeitsplatz sogar ins Bett.

Vielen Dank für das Interview, liebe An!

Sicher ist sicher!

Da die Krankenkasse nur für Nichtberufsunfälle aufkommt, bist du gesetzlich dazu verpflichtet, eine Versicherung gegen Berufsunfälle für deine Hilfskraft abzuschliessen – selbst, wenn sie nur wenige Stunden bei dir arbeitet. Kümmert sich deine Haushaltshilfe jedoch mehr als acht Stunden pro Woche um deinen Haushalt, gilt es zusätzlich eine Nichtberufsunfallsversicherung für sie abzuschliessen.

klara-logo-img

KLARA Tipp:

Was es bei den Sozialversicherungen für deine Angestellten zu beachten gibt, wie viel Lohn für Tätigkeiten im Haushalt angemessen ist, Informationen rund ums Thema Haushaltshilfe einstellen, findest du im nachfolgend downloadbaren Merkblatt.
Merkblatt herunterladen
Bist du bereit für den nächsten Schritt?
Registriere dich jetzt kostenlos und digitalisiere dein Büro.
klara-cta-projekt-task-uebersicht

Mehr Tipps aus dem KLARA Blog.