Login
In regelmässigen Abständen stellen wir eine spannende Person aus unserem Team vor. Heute geht’s weiter mit Leonard Velaj.
Wir sind KLARA

5 Fragen an Leonard Velaj.

14.10.2020
Lesezeit: 1 min

Lieber Leonard, du bist bei KLARA als Kundenberater tätig. Was hat dich dazu bewegt, in einem jungen Start-up wie KLARA zu arbeiten?

In einem Start-up-Unternehmen wie KLARA kann man sehr viel lernen und sich persönlich weiterentwickeln. Es ist ein sehr dynamisches Umfeld – das finde ich sehr spannend. Jede einzelne Person trägt zum Erfolg des Unternehmens bei und kann viel bewegen. Mich als Berater motiviert das sehr. Ausserdem ist der Team-Zusammenhalt toll.

Lesezeit: 2 min

Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag aus?

Wie bei den meisten anderen Kundenberatern auch: E-Mails, Telefonate und Kundentermine prägen meinen Arbeitsalltag stark. Jetzt kommt aber der spannendste Teil: Bei unseren KMU-Kunden analysiere ich die Geschäftsprozesse und helfe ihnen dabei, ihre Effizienz zu steigern. Und baue gemeinsam mit den Kunden dank den tollen Modulen von KLARA eine massgeschneiderte Lösung. So können sie sich besser auf das Kerngeschäft konzentrieren. Ganz nach dem Motto: KLARA macht dein Büro einfach.

 

leonard_portrait

«Jede einzelne Person trägt zum Erfolg des Unternehmens bei und kann viel bewegen.»
Leonard Velaj, Kundenberater bei KLARA

 


Die Covid-19-Pandemie hat wahrscheinlich auch deinen Arbeitsalltag verändert. Wie hast du das gespürt?

Ich habe bemerkt, dass aufgrund der Pandemie viele KMU sich mit der Digitalisierung auseinandergesetzt haben und mehr Zeit für administrative Arbeiten hatten. Dadurch hatten wir umso mehr Arbeit und mehr Anfragen. Kundentermine vor Ort fanden nicht statt. Alle meine Gespräche führte ich via Videoanrufe durch. Die Umstellung für uns als Berater war nicht gross, da wir schon vorher viele Online-Termine mit unseren Kunden hatten.

Was brennt dir auf der Zunge?

Wir wären nicht KLARA, wenn wir unsere Kunden aussen vor lassen würden. Wolltest du schon immer eine Frage an unser Team stellen? Her damit!

  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die
  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die
  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die

Wie können die Schweizer KMU deiner Meinung nach von der Digitalisierung profitieren?

Ganz klar: Die Effizienz steigern. Mit KLARA zum Beispiel sparen KMU viel Zeit und können die Kosten gering halten.

Welches Angebot von KLARA begeistert dich am meisten?

Keine einfache Frage. Mich begeistern alle Produkte von KLARA. Hervorheben möchte ich aber die KLARA Kasse. Sie bietet eine attraktive und effiziente Benutzeroberfläche und ist intuitiv bedienbar. Der Nutzer benötigt keine stundenlange Schulung in unserem Kassensystem. Das gilt übrigens für alle Angebote von KLARA. Und das Beste an der KLARA Kasse ist: Sie kommuniziert mit allen anderen Modulen und verbucht die Umsätze automatisch in die Buchhaltung.

Vielen Dank für das Interview, lieber Leo!

Sicher ist sicher!

Da die Krankenkasse nur für Nichtberufsunfälle aufkommt, bist du gesetzlich dazu verpflichtet, eine Versicherung gegen Berufsunfälle für deine Hilfskraft abzuschliessen – selbst, wenn sie nur wenige Stunden bei dir arbeitet. Kümmert sich deine Haushaltshilfe jedoch mehr als acht Stunden pro Woche um deinen Haushalt, gilt es zusätzlich eine Nichtberufsunfallsversicherung für sie abzuschliessen.

klara-logo-img

KLARA Tipp:

Was es bei den Sozialversicherungen für deine Angestellten zu beachten gibt, wie viel Lohn für Tätigkeiten im Haushalt angemessen ist, Informationen rund ums Thema Haushaltshilfe einstellen, findest du im nachfolgend downloadbaren Merkblatt.
Merkblatt herunterladen
Bist du bereit für den nächsten Schritt?
Registriere dich jetzt kostenlos und digitalisiere dein Büro.
klara-cta-projekt-task-uebersicht

Mehr Tipps aus dem KLARA Blog.