Login
Wogegen sollten sich kleine und mittlere Unternehmen versichern? Worauf können sie verzichten? Mit dem richtigen Risikomanagement entwickelst du dein Unternehmen erfolgreich weiter.
KLARA Blog

Risikomanagement: Mutige Entscheidungen treffen und Versicherungs-Fallstricke vermeiden.

klara-ribbon-gastbeitrag-generali
03.09.2020
Lesezeit: 1 min

Neue Kundenwünsche, alternative Vertriebskanäle, Modernisierung von IT und Maschinenparks – Unternehmen und ihr Umfeld verändern sich ständig. Dass dabei auch neue Risiken entstehen, geht im Tagesgeschäft oft unter. Wogegen sollten sich kleine und mittlere Unternehmen versichern? Worauf können sie verzichten? Mit dem richtigen Risikomanagement entwickelst du dein Unternehmen erfolgreich weiter.

Als Unternehmer und Unternehmerin triffst du permanent Entscheidungen, die mit zunehmender Grösse des Unternehmens tendenziell komplexer werden. Das beginnt in der Gründungsphase mit der Wahl der passenden Rechtsform und zieht sich danach ins Tagesgeschäft. Damit sind immer auch Risiken verbunden. Ein regelmässiges Risikomanagement und passende Versicherungslösungen minimieren dein unternehmerisches Risiko. Trotzdem passiert es, dass Unternehmen nicht ausreichend versichert sind. Wie kann es dazu kommen?

Lesezeit: 2 min

In der Regel dadurch, dass der Risikobeurteilung zu wenig Beachtung geschenkt und diese nicht regelmässig durchgeführt wird. Aber das Marktumfeld entwickelt sich weiter und mit ihm das Unternehmen: Die Firma erweitert die IT-Infrastruktur, damit Mitarbeitende im Homeoffice arbeiten können. Oder sie erschliesst neue Vertriebskanäle, um Waren oder Dienstleistungen online verkaufen zu können.

 

«Chancen aufzuspüren und zu entwickeln, gehört zu den wichtigsten unternehmerischen Aufgaben. Wir helfen dir, die daraus entstehenden Risiken zu erkennen, zu quantifizieren und aktiv zu managen.»

Patrick Häusler, Leiter Zentrum für Firmenkunden

 

Mit jedem Schritt kann sich das Risikoprofil des Unternehmens verändern und mit ihm der Versicherungsbedarf. Die neu entstandenen Werte, Gefahren oder Risiken entsprechend abzusichern, geht im Alltag häufig unter. Wird das Risikoprofil gar nicht oder falsch bewertet, kann es zu gravierenden Deckungslücken kommen, die im schlimmsten Fall erst im Schadenfall bemerkt werden.

Unterversicherung lässt Träume platzen.

Ein typischer Fallstrick im Risikomanagement von Unternehmen ist die Unterversicherung. Sie liegt vor, wenn die Versicherungssumme tiefer ist als der effektive Wert einer versicherten Sache. Zum Beispiel, wenn du Inventar aus zweiter Hand kaufst, die fälschlicherweise zum amortisierten Zeitwert anstatt zum Neuwert versichert wird. Dass dies im Schadenfall weitreichende Konsequenzen haben kann, zeigt unser Praxisbeispiel:

Luigi Fungi erfüllt sich den Traum einer eigenen Pizzeria. Beim Kauf übernimmt er die bestehende Küche zum Zeitwert von CHF 30‘000 und setzt diesen Betrag für die Versicherungssumme ein. Die Küche ist bereits 12 Jahre alt und hatte ursprünglich CHF 90‘000 gekostet. Nach einem Brand muss das Lokal komplett renoviert werden. Auch die Küche muss ersetzt werden. Der Schadenermittler stellt fest, dass Luigi unterversichert ist. Ihm fehlen CHF 60‘000 für die Erneuerung der Küche.

Neu und kostenlos: Die Generali Gesamtberatung zeigt dir kritische Punkte auf und hilft zu entscheiden.

Ob neue Märkte, Investitionen oder Lieferanten. Die Herausforderung lautet: Bringe deine unternehmerischen Entscheidungen und das daraus entstehende Risikoprofil mit deinen Versicherungslösungen in Einklang. Dies gelingt am besten durch eine regelmässige Beurteilung. Dabei helfen dir unsere Spezialisten mit unserem neuen 360°-Beratungsansatz. Mit diesem kostenlosen und unverbindlichen Angebot erkennst du dein Risikoprofil. Damit hast du eine solide Grundlage, dich angemessen zu schützen.

 

Denn nicht jedes Betriebsrisiko ist existenzbedrohend und muss versichert werden. Vielmehr gilt es, sich den Auswirkungen der Risiken bewusst zu werden und im Rahmen verschiedener Szenarien aktiv zu entscheiden. Gewisse dieser Risiken kannst du bereits durch Präventionsmassnahmen wie beispielsweise das betriebliche Gesundheitsmanagement oder organisatorische Massnahmen minimieren. Beurteilen wir jedoch die Auswirkungen eines Risikos als hoch, kannst du die finanziellen Folgen mit einer passenden Versicherungslösung minimieren.

  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die
  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die
  • KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die KLARA umfasst eine gesamte Angebotswelt, die im Kern kostenlos ist. Die

Fazit.

Als Unternehmerin und Unternehmer stellst du dich neuen Marktchancen und entwickelst dein Unternehmen weiter. Daraus können latente Deckungslücken entstehen. Unser unverbindlicher und kostenloser 360°-Beratungsansatz hilft dir, kritische Punkte zu erkennen und das Risiko abzuwägen.

Generali rundum Beratung

Unsere Unternehmensspezialisten begleiten dich dabei. So hast du die Risiken für dein KMU stets im Auge. Auf dieser Grundlage kannst du entscheiden, ob sich die Risiken durch entsprechende Präventionsmassnahmen aktiv reduzieren oder durch massgeschneiderte Versicherungslösungen absichern lassen.

Sicher ist sicher!

Da die Krankenkasse nur für Nichtberufsunfälle aufkommt, bist du gesetzlich dazu verpflichtet, eine Versicherung gegen Berufsunfälle für deine Hilfskraft abzuschliessen – selbst, wenn sie nur wenige Stunden bei dir arbeitet. Kümmert sich deine Haushaltshilfe jedoch mehr als acht Stunden pro Woche um deinen Haushalt, gilt es zusätzlich eine Nichtberufsunfallsversicherung für sie abzuschliessen.

klara-logo-img

KLARA Tipp:

Was es bei den Sozialversicherungen für deine Angestellten zu beachten gibt, wie viel Lohn für Tätigkeiten im Haushalt angemessen ist, Informationen rund ums Thema Haushaltshilfe einstellen, findest du im nachfolgend downloadbaren Merkblatt.
Merkblatt herunterladen
Profitiere vom unverbindlichen Angebot.
Lerne jetzt den 360°-Beratungsansatz kennen.
klara-website-cta-modul-macbook-angle-buchhaltung-rechnung-bezahlen

Mehr Tipps aus dem KLARA Blog.