KLARA Blog

Die nächste Revision steht an. Eine Checkliste für KMU.

23.09.2019
Lesezeit: 2 min

Du hast von der Ausgleichskasse, der SUVA oder dem Steueramt einen Brief erhalten, in dem sie dir eine Betriebsrevision ankündigen. Was heisst das für dich? Wichtig ist erstmal die Ruhe zu bewahren. Es geschieht nichts Schlimmes. Da du deine Buchhaltung und dein Ablagesystem sauber führst, kann dir nicht viel passieren.

Doch eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete und wird dir und dem Revisor das ganze Prozedere angenehmer gestalten - und zudem noch wertvolle Zeit einsparen. Im Schreiben der zuständigen Behörde steht für welches Themengebiet eine Revision ansteht.

Ein Beispiel:
Wie hier auf dem Bild ersichtlich steht in dem Brief, dass es um die Lohnrevision, Zeitperiode 1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2018 geht. Angekündigt war die Revision für den 13. September 2019 von 8.00 bis 17.30 Uhr.

klara-blog-bild-revision-1-dsJetzt kann es vielleicht sein, dass du den Jahresabschluss vom Jahr 2018 noch nicht fertig hast oder du an diesem Termin verhindert bist.

Tipp: Melde dich so schnell wie möglich beim Revisor und mache ihm einen neuen Terminvorschlag. Seine Kontaktangaben findest im Briefkopf oben rechts. Wenn du dich nicht meldest, wir der Revisor an diesem Tag bei dir erscheinen und du bezahlst für die nicht stattgefundene Revision (wie übrigens auch bei mangelnder Vorbereitung).

Denke daran, falls du lieber möchtest, dass die Revision bei deinem Treuhänder durchgeführt wird, dann kläre den Termin mit ihm und melde den neuen Termin und / oder den Ort der Revision dem Revisor.

Die gute Vorbereitung.

Eine gute Vorbereitung ist das A und O. Im Schreiben steht welche Unterlagen der Revisor benötigt. Der erste Eindruck zählt, d.h. wenn du ein Durcheinander in deiner Ablage hast, die Ordner nicht sauber angeschrieben sind oder du die Unterlagen nicht bereit hast, wird der Revisor mit grosser Wahrscheinlichkeit denken, dass es in deiner Buchführung ähnlich chaotisch aussehen wird.

Das Schreiben für die Revision kannst du aber als Checkliste für die Bereitstellung der Unterlagen nutzen. Hier der Auszug aus einem Schreiben:

klara-blog-bild-revision-2-ds

Tipp: Du kannst dem Revisor auch Zugang zu deiner Buchhaltung geben, sodass er sich dort umschauen kann oder du speicherst ihm die Dateien als pdf auf einen USB Stick. Du kannst ihm aber auch alles physisch zur Verfügung stellen.

Rechne dir Zeit ein um dem Revisor für Fragen & Antworten zur Verfügung zu stehen.

Wenn du unsicher bist: Die Revisoren sind auch nur Menschen. Sprich sie auf deine Fragen und Unklarheiten an, sie werden dir bestimmt Auskunft geben.

Checkliste - Was ist vor einer Revision zu tun?

  • Nach Erhalt des Schreibens: Kann ich den Termin wahrnehmen? Wenn nein, zeitnah neuen Vorschlag senden.
  • Ist als Ort des Termins mein Büro in Ordnung oder soll die Revision beim Treuhände stattfinden?
  • Arbeitsplatz/Zimmer für Revisor organisieren.
  • Saubere Vorbereitung der Unterlagen gemäss Schreiben.
  • Kontrollieren ob alle Unterlagen vollständig sind.
  • Alles sauber anschreiben und ablegen.
  • Am Tag der Revision: Sitzungszimmer für den Revisor vorbereiten, d.h. alle Unterlagen an „seinem“ Arbeitsplatz platzieren.

klara-logo-img

Gut zu wissen.

Wenn du die Buchhaltung in KLARA führst, kannst du die MWST Abrechnung ganz einfach online übermitteln.
Entspannt der nächsten Revision entgegensehen?

Registriere dich jetzt kostenlos und vereinfache deine Buchhaltung.

klara-website-ipad-buchhaltung-rechnung-worum-geht-es
klara-website-bubble-buchhaltung

Die neusten Beiträge aus dem KLARA Blog