Login
Die Automobilbranche ist im Wandel. Hier ist die Lösung für deine Geschäftsautos, die sich deinem Unternehmen flexibel anpasst.
KLARA Blog

Das Auto-Abo für KMU – im Gespräch mit Léa Miggiano

23.06.2021
Lesezeit: 2 min

2018 gründete Léa Miggiano zusammen mit vier Mitgründern das Startup Carvolution und revolutionierte damit Schweizer Mobilitätsservices. Hinter dem Auto-Abo steht die Vision, dass alle einfacher und preiswerter ein eigenes Auto fahren sollen. Auch für Geschäftsautos bieten sie individuelle, flexible Lösungen an. Im Gespräch mit KLARA verrät Léa uns, wieso das Auto-Abo von Carvolution eine optimale Flottenlösung für KMU ist, warum ihre Geschäftsidee ohne Digitalisierung gar nicht funktionieren würde und erzählt ein bisschen über sich selbst.

Lesezeit: 3 min
Woher stammt die Idee für den Namen Carvolution?

Beim Namen sind wir recht pragmatisch vorgegangen. Bekannte, Familie und Freunde konnten ihre Ideen in einer Liste eintragen. Anschliessend prüften wir, für welche die Domain und die Namensrechte noch zu haben sind. Für die finale Auswahl durften dann alle anhand verschiedener Kriterien wie Lesbarkeit, Wiedererkennbarkeit oder Gebrauch in unterschiedlichen Sprachen Punkte vergeben. Gewinner war Carvolution.

Inwiefern sind eure Lösungen für KMU gedacht? Weshalb sollten sich KMU für Carvolution entscheiden und nicht für die sonst bekannten Flottenlösungen?

Ganz zu Beginn hatten wir sie nicht auf dem Schirm. Doch als wir mehr und mehr Anfragen von KMU bekamen, wurde uns klar, dass Carvolution als hervorragende Alternative zum Autokauf und Leasing auch für Schweizer KMU eine grosse Erleichterung ist. Denn diese haben selten eine dedizierte Person fürs Flottenmanagement. Aber auch wenige Autos müssen gemanagte werden, ansonsten kann schnell viel Geld verloren gehen, beispielsweise wenn die Autos ungenutzt herumstehen. Somit ist Carvolution gerade für KMU, die Kosten und Aufwand für die eigenen Autos so gering wie nur möglich halten wollen, die ideale Lösung.

Zusätzlich ist im letzten Jahr die Flexibilität um ein Vielfaches wichtiger geworden. In Zeiten der Pandemie ist vieles ungewiss, auch für Unternehmen. Nicht zuletzt wollen immer mehr KMU keine eigene Flotte und geben ihren Mitarbeitern häufig Mobilitäts-Pauschalen. Durch Carvolution können sie ein Budget fixieren, Mitarbeitende suchen sich dann ein Auto bei Carvoution aus und fahren zum Fixpreis los. 

Startups tragen den Ruf, und meist zurecht, Vorreiter der Digitalisierung zu sein. Wie digitalisiert seid ihr? Kannst du auch hier Tipps geben?

Wir sind sehr digital unterwegs. Ich erinnere mich noch an letztes Jahr, als wir alle ins Home-Office schickten. Da ging eine E-Mail raus und wir konnten alle problemlos von zu Hause arbeiten. Auch das ganze Flottenmanagement ist hoch digitalisiert und bei der Flottenbeschaffung gehen wir komplett datengetrieben vor. Das hilft natürlich auch unseren Kundinnen und Kunden ein super Erlebnis zu bieten. So können diese mit nur wenigen Klicks einen Schaden melden oder direkt über die App die Versicherung kontaktieren. Das alles wäre ohne diesen hohen Grad an Digitalisierung gar nicht möglich. 

Interessierst du dich für die Angebote von Carvolution?
Als KLARA Nutzer profitierst du von exklusiven Sonderkonditionen. Entdecke das Angebot jetzt im Widget Store.
Welches Auto fährst du selbst?

Aktuell fahre ich einen Ford Focus Vignale. Da ich keine grosse Autoaffinität habe, spielt mir das Modell oder die Marke keine grosse Rolle. Viel wichtiger sind mir eine sehr gute Ausstattung, wie etwa ein Abstandstempomat, ein Spurhalteassistent oder auch eine tolle Sound-Anlage im Auto.

In einem anderen Interview sagtest du, dass du in einem Austauschsemester in Amsterdam deinen Horizont erweitert hast. Das hört sich spannend an, kannst du uns mehr darüber erzählen?

Das war damals alles sehr spontan, sodass ich nicht nur einmal einen Notfallplan brauchte. Die Not macht bekanntlich erfinderisch und mir hat es beigebracht, dass es seinen Reiz hat, sich einfach auf Neues einzulassen. In einer neuen Stadt und gewissermassen auf sich selbst gestellt zu sein, ist eine wertvolle Erfahrung, die ich nur empfehlen kann. Man lernt viel über sich selbst.

In der Automobilindustrie finden sich noch sehr wenige Frauen in Führungspositionen. Wie erlebst du das in deinem Arbeitsalltag? 

Das merke ich in meinem Arbeitsalltag gar nicht so wirklich. Als CMO befasse ich mich meist mit Marketing-Themen. Aber es ist schon so, dass es Meetings gibt, in denen ich die einzige Frau bin. An dieser Stelle möchte ich aber unseren Geschäftspartnern ein grosses Lob aussprechen, denn mir wird mit viel Respekt begegnet und mein Geschlecht spielt dabei keine Rolle.

Wie sehen die Zukunftspläne für Carvolution aus?

Grossartig! Wir haben in den letzten Jahren bereits viel erreicht, dennoch haben wir noch einen langen Weg vor uns. Wir wollen auf jeden Fall unser Angebot weiter ausbauen und auch die Kundenerfahrung rund ums Auto weiterhin verbessern und mit zusätzlichen Services ausschmücken. 

Erfahre hier mehr über Carvolution als  Flottenlösung für KMU.

 

Sicher ist sicher!

Da die Krankenkasse nur für Nichtberufsunfälle aufkommt, bist du gesetzlich dazu verpflichtet, eine Versicherung gegen Berufsunfälle für deine Hilfskraft abzuschliessen – selbst, wenn sie nur wenige Stunden bei dir arbeitet. Kümmert sich deine Haushaltshilfe jedoch mehr als acht Stunden pro Woche um deinen Haushalt, gilt es zusätzlich eine Nichtberufsunfallsversicherung für sie abzuschliessen.

klara-logo-img

KLARA Tipp:

Was es bei den Sozialversicherungen für deine Angestellten zu beachten gibt, wie viel Lohn für Tätigkeiten im Haushalt angemessen ist, Informationen rund ums Thema Haushaltshilfe einstellen, findest du im nachfolgend downloadbaren Merkblatt.
Merkblatt herunterladen
Neugierig?
Jetzt kostenlos registrieren und bekannter werden.
AD-IMG-2
ad-img-3

Mehr Tipps aus dem KLARA Blog.