Login
Du hast die Online-Terminbuchung von KLARA installiert – und trotzdem hört dein Telefon nicht auf zu klingeln? Wir zeigen dir, wie du deine Kundschaft darauf aufmerksam machst, dass sie online buchen können.
KLARA Blog

So steigerst du die Aufmerksamkeit für deine Online-Terminbuchung

05.10.2021
Lesezeit: 2 min

Die Online-Terminbuchung ist für viele ein entscheidender Faktor bei der Auswahl ihres Dienstleisters. Das Tool ermöglicht es ihnen, Termine jederzeit und überall buchen zu können – ein Mehrwert, den die Kundschaft zu schätzen weiss. Der grosse Vorteil für dich: Keine langwierigen Telefongespräche mehr. Ausserdem verringern sich die Terminausfälle. Denn die Erfahrung hat gezeigt: Wer seine Termine in Ruhe buchen und sich seinen Wunschtermin aussuchen kann, nimmt diesen mit grösserer Wahrscheinlichkeit wahr. So sparst du Zeit und profitierst von zufriedenen Kunden.

Doch was, wenn die diese trotzdem weiterhin anrufen, um ihren Termin telefonisch zu vereinbaren? Nun, einige Menschen ziehen einfach den persönlichen Kontakt vor. Die anderen wissen vielleicht gar nicht, dass du die KLARA Online-Terminbuchung anbietest. Mit diesen Massnahmen machst du sie darauf aufmerksam und steigerst deine Buchungen.

Lesezeit: 3 min

1 Buchungs-Button auf deiner Website

Baue den Link oder Button zur Terminbuchung prominent auf deiner Website ein. Nicht nur auf der Homepage, sondern auch auf allen wichtigen und stark frequentierten Seiten sowie Zielseiten von Marketing-Aktivitäten. Positioniere ihn auffällig, damit deine potenzielle Kundschaft ihn auf keinen Fall übersieht. Die Gestaltung passt du natürlich an das allgemeine Design deiner Website an.

2 Kundschaft im Newsletter informieren

Wenn du niemanden darüber informierst – woher soll deine Kundschaft wissen, dass sie Termine neu online buchen kann? Versende einen Newsletter oder nutze KLARA Online News, um sie auf das neue Buchungs-Tool hinzuweisen. Wecke dabei bereits in der Betreffzeile ihre Neugier. Zum Beispiel: «Neu kannst du deine Termine rund um die Uhr online vereinbaren!» Informiere sie unbedingt auch via Social Media. Nicht vergessen: Immer Link zur Buchungsseite hinzufügen.

3 Klientel direkt ansprechen

Die einfachste Methode: Sprich mit deiner Kundschaft, wenn sie in dein Geschäft kommt! Lass sie wissen, dass sie Termine nun online buchen können. Wenn du siehst, dass jemandem die Nutzung des Online-Tools Schwierigkeiten bereitet, nimm doch gemeinsam mit der Person eine Buchung vor. So zeigst du ihr, wie unkompliziert der Vorgang ist und schaffst zugleich Kundennähe.

4 Hinweis auf deinem Marketing-Material

Du hast Visitenkarten? Diese sollte unbedingt auf die Online-Terminbuchung hinweisen. Am besten funktioniert das mit einem QR-Code, der direkt auf die Buchungsseite weiterleitet. Auch auf Broschüren und Flyern sollte dieser auf keinen Fall fehlen. Selbst in deinem Empfangsbereich oder Wartezimmer kannst du Schilder anbringen, die die Option der Online-Terminbuchung bewerben. Ebenfalls praktisch: Füge einen Link in deine E-Mail-Signatur ein. Solltest du Google-Ads schalten, platziere den Buchungs-Link auf der Zielseite.

5 Anreize schaffen

Gib Online-Bucherinnen und Buchern einen Rabatt! So schaffst du zusätzliche Anreize, online zu buchen. Ausserdem dient die Massnahme der Kundenakquise. Es ist dir überlassen, ob du diesen Rabatt nach einer gewissen Zeit deaktivierst oder ihn beispielsweise nur den hundert ersten Personen anbietest, die einen Termin bei dir vereinbaren. Erwähne in der Kommunikation über die neue Buchungsfunktion unbedingt den Preisnachlass.

6 Ausserhalb der Geschäftszeiten informieren

Hinterlasse eine Nachricht auf deinem Telefonbeantworter, die auf die Möglichkeit der Online-Buchung hinweist. Dasselbe gilt für deinen Eintrag bei Google My Business: Platziere einen Link zur Terminbuchung prominent bei den Öffnungszeiten. Bei Facebook kannst du beispielsweise im Chatfenster, das sich automatisch öffnet, darauf aufmerksam machen. So müssen potenzielle Kundinnen und Kunden nicht warten, bis du dein Geschäft öffnest, sondern können direkt buchen.  

Starte jetzt mit deiner Online-Terminbuchung

Der Terminkalender, der sich wie von Zauberhand füllt: Verwalte deine Kundentermine unkompliziert und effizient. 

Das Wichtigste in Kürze

  • Deine Strategie basiert auf den Bedürfnissen deiner Kunden – analysiere also als Erstes deine Zielgruppe.
  • Genauso wichtig ist es, deine Konkurrenten und den Markt zu kennen.
  • Überlege dir einen einprägsamen Namen sowie ein Logo.
  • Deine Preisstrategie bestimmt massgeblich über den Erfolg deines Shops!
  • Betreibe effektives Online-Marketing, damit deine Marke bekannt wird.
  • Gestalte deine Webseite ansprechend mit einer übersichtlichen Navigation, guten Bildern und vollständigen Produktinformationen.
  • So haben’s andere gemacht: Interview mit Alan Frei.
  •  

Sicher ist sicher!

Da die Krankenkasse nur für Nichtberufsunfälle aufkommt, bist du gesetzlich dazu verpflichtet, eine Versicherung gegen Berufsunfälle für deine Hilfskraft abzuschliessen – selbst, wenn sie nur wenige Stunden bei dir arbeitet. Kümmert sich deine Haushaltshilfe jedoch mehr als acht Stunden pro Woche um deinen Haushalt, gilt es zusätzlich eine Nichtberufsunfallsversicherung für sie abzuschliessen.

klara-logo-img

KLARA Tipp:

Was es bei den Sozialversicherungen für deine Angestellten zu beachten gibt, wie viel Lohn für Tätigkeiten im Haushalt angemessen ist, Informationen rund ums Thema Haushaltshilfe einstellen, findest du im nachfolgend downloadbaren Merkblatt.
Merkblatt herunterladen
Neugierig?
Jetzt kostenlos registrieren und bekannter werden.
AD-IMG-2
ad-img-3

Mehr Tipps aus dem KLARA Blog.