Login
Zahlungsfristen sind in der Schweiz nicht einheitlich geregelt. Wir zeigen dir, wie du deine Zahlungseingänge trotzdem in den Griff bekommst.
KLARA Blog

Welche Zahlungsfristen gebe ich auf der Rechnung an?

19.02.2020
Lesezeit: 2 min

Zahlungsausfälle sind nervig. Damit es nicht zu finanziellen Engpässen kommt, musst du deine Debitoren im Griff haben. Doch Rechnungen versenden und Bankeinzahlungen prüfen ist nicht jedermanns Sache. Welche Zahlungsfrist sich für deine Firma am besten eignet, wie du dein Mahnwesen gestaltest und ob eine Vorauszahlung doch die beste Option ist, erfährst du hier.

Stell dir vor du leitest einen Handwerkerbetrieb. Für deine im Januar geleistete Arbeit stellst du Anfang Februar eine Rechnung aus – Zahlungsfrist 30 Tage. Mitte März stellst du aber fest, dass die Rechnung immer noch nicht beglichen wurde. Die tiefe Zahlungsmoral in der Schweiz lässt grüssen. Anfang April kommt endlich die Erlösung: Nach einer Zahlungserinnerung hat der Kunde die Rechnung beglichen – drei Monate, nachdem du die Arbeit geleistet hast. Gerade kleinere Betriebe tragen in diesem Fall einen grossen Schaden, da sie auf das Geld angewiesen sind.

Kleine Betriebe haben das Nachsehen.

Egal ob Schreinerei, Bäckerei oder Anwaltsbüro: Die Kontrolle der Zahlungseingänge ist für die Liquidität deiner Firma das A und O. Mach dir Gedanken über die Zahlungsfristen und das Mahnwesen schon bevor du die erste Rechnung ausstellst. Denn eine einheitliche Regelung gibt’s hier nicht. KLARA zeigt dir hier die gängigen und ordentlichen Zahlungsfristen.

Wir empfehlen die folgenden Zahlungsfristen für einzelne Branchen:

Handwerker

  • Barzahlung
  • Rechnungen mit Zahlungsfrist von 5, 10 oder 30 Tagen ab Rechnungsdatum
  • Vorauskasse für grosse Aufträge

Coiffeure

  • Barzahlung
  • Kartenzahlung

Beratungshonorare

  • Rechnungen mit Zahlungsfrist von 10 oder 30 Tagen ab Rechnungsdatum
  • Vorauskasse, falls in AGB’s festgehalten oder Zahlungsmoral unbekannt

Versand von Waren

  • Barzahlung
  • Rechnungen mit Zahlungsfrist von 5, 10 oder 30 Tagen ab Rechnungsdatum
  • Vorauskasse, falls Zahlungsmoral unbekannt

Mit Vorauszahlungen fährst du am sichersten.

Du möchtest kein Risiko eingehen und auf dem trockenen sitzen? Dann verlange eine Vorauszahlung – gerade bei Neukunden.

Unsere Tipps im Umgang mit Zahlungsfristen und Vorauszahlungen:

  • Neukunden: Überprüfe die Bonität oder lass dir die erste Leistung vorauszahlen
  • Grosse Aufträge bei Handwerkern: entweder 30% bei Auftragserteilung, 50% bei Lieferung und 20% innert 10 Tagen nach Beendigung des Auftrages. Weitere Variante: eine Anzahlung von 50% der geschätzten Kosten
  • Handwerker untereinander: Zahlungsfristen innert 5 Tagen inkl. 2% Skonto
  • Warenlieferungen: Zahlung per Kreditkarte oder Bar
  • Maximale Zahlungsfrist: 30 Tage
  • Rechnungsstellung: alle 7 Tage
  • Zahlungseingangskontrolle: alle 14 Tage
  • Mahnungen: alle 14 Tage auf nächste Mahnungsstufe setzen
  • Falls alle Stricke reissen: Betreibung

Du hast dich für eine Vorauszahlung entschieden? Dann solltest du das unbedingt in der Buchhaltung vermerken und richtig abbuchen. Nutzer von KLARA erledigen das ganz einfach mit einem Klick. Wie das funktioniert, erfährst du im Video:

Vorauszahlungen und Gutschriften

Du kämpfst noch mit dem Abgleich von offenen Rechnungen, Gutschriften und Anzahlungen? Auch dafür hat KLARA eine ganz einfache Lösung. Mehr dazu im Video:

Partnerabgleich

Sicher ist sicher!

Da die Krankenkasse nur für Nichtberufsunfälle aufkommt, bist du gesetzlich dazu verpflichtet, eine Versicherung gegen Berufsunfälle für deine Hilfskraft abzuschliessen – selbst, wenn sie nur wenige Stunden bei dir arbeitet. Kümmert sich deine Haushaltshilfe jedoch mehr als acht Stunden pro Woche um deinen Haushalt, gilt es zusätzlich eine Nichtberufsunfallsversicherung für sie abzuschliessen.

klara-logo-img

KLARA Tipp:

Was es bei den Sozialversicherungen für deine Angestellten zu beachten gibt, wie viel Lohn für Tätigkeiten im Haushalt angemessen ist, Informationen rund ums Thema Haushaltshilfe einstellen, findest du im nachfolgend downloadbaren Merkblatt.
Merkblatt herunterladen
Buchhaltung vereinfachen?
Jetzt registrieren und Online Buchhaltung von KLARA kostenlos nutzen – für immer.
klara-website-ipad-buchhaltung-rechnung-worum-geht-es
klara-website-bubble-buchhaltung

Die neusten Beiträge aus dem KLARA Blog