Login
Du steigst auf digitale Prozesse um? Mit diesen Profi-Tipps bist du bestens auf die Veränderung vorbereitet.
KLARA Blog

5 Dinge, die du bei der Digitalisierung deines Unternehmens beachten solltest

06.07.2021
Lesezeit: 1 min

Dank einer Umfrage stellten Coiffeure Suisse und KLARA fest, dass viele Coiffeur-Geschäfte der Digitalisierung skeptisch gegenüberstehen. Dennoch schreitet sie unaufhaltsam vor. Diese Blog-Reihe zum Thema digitale Transformation unterstützt KMU mit hilfreichen Informationen bei der Umsetzung. In diesem Beitrag geben wir dir Tipps, die du bei der Vorbereitung deiner Digitalstrategie unbedingt beachten solltest.

Lesezeit: 2 min

1 Digitalisierung verstehen

Digitalisierung ist viel mehr als ein technisches Werkzeug. Sie hat tiefgehende Konsequenzen für die Arbeitsweise eines Unternehmens und das Kundenverhalten. Sie wälzt die Arbeitswelt und den Markt komplett um, verändert die Art, wie wir kommunizieren, konsumieren und uns informieren. Erst wenn du verstehst, wie die Digitalisierung deine Branche verändert, wie und wo deine Kunden dich suchen und was sie von dir erwarten, kannst du digitale Produkte so einsetzen, dass sie dein Geschäft vorantreiben. KLARA informiert dich darum über neue Trends.

2 Optimiere deinen Internetauftritt

Deine Firmenwebseite und Social-Media-Aktivitäten bilden die Basis deiner Digitalisierung. So selbstverständlich diese inzwischen sind, schöpfen doch viele Unternehmen deren Potenzial nicht aus. Ist deine Webseite für Mobilgeräte optimiert? Bietet sie die Informationen, nach denen deine Kunde suchen? Wie nutzerfreundlich ist sie? Denk daran, sie ist deine virtuelle Visitenkarte!

Pflege auch deine Online-Community. Finde heraus, auf welchen Kanälen sie sich bewegen und sei erreichbar für Fragen oder Feedback. Gerade im Dienstleistungsbereich ist zudem Google My Business höchst empfehlenswert, um mehr Kunden in dein Geschäft zu holen. KLARA unterstützt dich mit verschiedenen Angeboten dabei, eine optimale Online-Präsenz aufzubauen.

Erstelle deine eigene Website mit KLARA!

Präsentiere dein Unternehmen optimal und hole deine Kunden genau dort ab, wo sie sind.

3 Tausch dich mit anderen aus

Du bist nicht alleine. Andere aus deiner Branche sehen sich ähnlichen Unsicherheiten und Hürden gegenüber. Analysiere ihre Online-Präsenz und tausche dich wenn möglich mit ihnen aus. Welche Lösungen haben sie gefunden? Welche Fehler haben sie dabei gemacht? Hilfreiche Informationen findest auch du in online Foren, Plattformen und Blogs. Für innovative Lösungen ist es zudem spannend, ausserhalb deiner Branche nach Anregungen zu suchen. Ein nützlicher Leitfaden sind ausserdem die Branchenlösungen von KLARA.

4 Hinterfrage dein Geschäftsmodell

Digitalisierung bedeutet ein Umbruch und verändert mit ihren neuen Möglichkeiten auch den Dienstleistungssektor grundlegend und nachhaltig. Musstest du früher noch deine Kunden warten lassen, um das Telefon zu beantworten, können sie heute ihren Coiffeur-Termin direkt online auf deiner Webseite buchen. Dein Handwerk bleibt damit analog, aber darum herum lässt sich vieles digitalisieren, damit mehr Zeit fürs Kerngeschäft bleibt.

Das macht es notwendig, umzudenken. Macht dein Geschäftsmodell in Anbetracht der neuen Möglichkeiten und des veränderten Kaufverhaltens der Menschen noch Sinn? Gerade im Beauty-Bereich hat sich beispielsweise der Produktverkauf radikal verändert. Kunden informieren sich heute zwar noch bei dir, kaufen ihre Pflegeprodukte dann aber oft günstiger online. Reagiere auf diese Trends und passe dein Angebot an.

5 Achte auf Schnittstellen

Achte bei der Auswahl deiner digitalen Produkte unbedingt darauf, dass diese einerseits mit den Systemen kompatibel sind, die du weiterhin benutzt, aber auch mit den neu installierten. Denn was nützt dir das modernste Kassensystem, wenn du die Daten manuell in die Buchhaltungssoftware übertragen musst, weil diese sich nicht verbinden lassen? Alle Lösungen von KLARA sind deshalb modular aufgebaut und lassen sich beliebig erweitern. Das Buchhaltungsprogramm lässt sich ausserdem direkt an deine Bank anbinden.

Sicher ist sicher!

Da die Krankenkasse nur für Nichtberufsunfälle aufkommt, bist du gesetzlich dazu verpflichtet, eine Versicherung gegen Berufsunfälle für deine Hilfskraft abzuschliessen – selbst, wenn sie nur wenige Stunden bei dir arbeitet. Kümmert sich deine Haushaltshilfe jedoch mehr als acht Stunden pro Woche um deinen Haushalt, gilt es zusätzlich eine Nichtberufsunfallsversicherung für sie abzuschliessen.

klara-logo-img

KLARA Tipp:

Was es bei den Sozialversicherungen für deine Angestellten zu beachten gibt, wie viel Lohn für Tätigkeiten im Haushalt angemessen ist, Informationen rund ums Thema Haushaltshilfe einstellen, findest du im nachfolgend downloadbaren Merkblatt.
Merkblatt herunterladen
Neugierig?
Jetzt kostenlos registrieren und bekannter werden.
AD-IMG-2
ad-img-3

Mehr Tipps aus dem KLARA Blog.